Julia Jonas Julia Jonas Julia Jonas


Home | Inhalt | Impressum 
 
Zur Person Zur Person
Julia Jonas
Forschung Forschung
Julia Jonas
 >  Lehre
Julia Jonas
Julia Jonas
Julia Jonas
Julia Jonas
Julia Jonas
Wissenschaftliche Aktivitäten Wissenschaftliche Aktivitäten
Julia Jonas
Kontakt Kontakt
Julia Jonas
Julia Jonas
 
Julia Jonas
Prüfungen (Betreuung von Abschlussarbeiten) Drucken

  Masterthesen  
     
 
  • Laufende Arbeit: Vladislav O. Shenker: Die Ohnmächtigen. Eine Reevaluation des asketischen Ideals am Beispiel der Fridays for Future Bewegung
  • Anna Maria Thurmayer: Liebesbeziehungen in einer Welt der unbegrenzten Möglichkeiten. Philosophische Betrachtungen mit Eva Illouz und Erich Fromm
    (2021)
  • Sebastian Klein: Philosophie als Gesellschaftskritik. Mythos und Vernunft bei Theodor W. Adorno und Roland Barthes
    (2019)
  • Timo Marcel Hildebrandt: Wie Ich aufgestellt. Das Problem der Intersubjektivität in der V. Meditation der „Cartesianischen Meditationen“ Edmund Husserls
    (2017)
  • Eduard Modestow: Die Willensfreiheitsdebatte als Intellektualismusdebatte zwischen Schopenhauer und Sartre
    (Zweitgutachten - 2017)
 


  Bachelorthesen  
     
 
  • Laufende Arbeit: Veit Poth: Die artifizielle Präsenz des Bildobjekts bei Lambert Wiesing. Zur phänomenolo-gischen Beschreibung des Bildes
  • Roland Schebendach: Halbbildung als Selbstbetrug der Massen. Eine kulturkritische Untersuchung im Anschluss an Theodor W. Adorno
    (2020)
  • Manuel Jung: Die Verschiedenheit des Theoriebegriffs der Frankfurter Schule in Philosophie und Einzelwissenschaften – entwickelt am Beispiel der Science and Technology Studies (STS)
    (2020)
  • Lucas Fischer: Phänomenologie und Film. Die Erkenntniskraft der Anschauung bei Merleau-Ponty am Beispiel des Films
    (2019)
  • Vladislav Shenker: Die Rolle der Kulturindustrie bei der Produktion von Verdrängungsmechanismen in den „Minima Moralia“ von Theodor W. Adorno
    (2019)
  • Simon Maisel: Anthropologie. Die Frage nach dem Menschen zwischen Philosophie und Naturwissenschaften
    (2019)
  • Sara Daecke, Homo krionicus. Ein optimierter Mensch?
    (2018)
  • Moritz Wolff: Wie sind moralische Kunsturteile möglich?
    (2017)
  • Alexander Schubmann: Versuch einer ontologischen Fundierung des Objektbegriffs Melanie Kleins mit den Mitteln der Schopenhauerschen Metaphysik
    (2017)
  • Jonas Daub: Erkenntnistheorie und Psychiatrie. Phänomenologische Perspektiven auf die Depression
    (2016)
  • Timo Marcel Hildebrandt: Zentrum im Zentrum: Leib und Lebenswelt
    (2014)
  • Eduard Modestow: Wollen oder Nicht-Wollen, das ist hier die Frage. Über die Einheit von Freiheit und Notwendigkeit des Willens bei Arthur Schopenhauer
    (2013)
  • Carlo Floth: Das Kausalitätsverständnis bei Hume und Schopenhauer
    (2013)
 


  Magisterarbeiten  
     
 
  • Susanne Potschka: Die bipolare Störung. Phänomenologische und psychiatrische Perspektiven
    (2014)
  • Alexander Heeg: Der eindimensionale Mensch. Zur Aktualität von Herbert Marcuses Technik- und Medienphilosophie
    (2012)
  • Raphael Kretz: Begriff und Anschauung in Edmund Husserls Logischen Untersuchungen
    (2012)
  • Elena Dobrina: Schopenhauers Ethik und Dostojewski
    (Zweitgutachten - 2011)
 


  Seitenanfang

 
 
© Copyright 2022 Dr. Julia Jonas, Würzburg. Alle Rechte vorbehalten.